Legende Christian Rode unerwartet verstorben.

Christian Rode Bildquelle: kino-teatr.ru

Christian Rode Bildquelle: kino-teatr.ru

Am heutigen Morgen hat uns die traurige Nachricht erreicht, Christian Rode ist im Alter von 81 Jahren am 15. Februar in Berlin gestorben.

Vor einem Monat starb sein langjähriger Kollege Peter Groeger. Nun ist Sherlock Holmes (Christian Rode) Dr. Watson (Peter Goeger) in den Himmel gefolgt.

Am 20. Juli 1936 erblickte Rode in Hamburg das Licht der Welt. Er genoss eine Ausbildung von Gustaf Gründgens an der Schauspielschule des Deutschen Theaters, wo er 1956 sein Theaterdebüt gab. Zahlreiche Engagements, unter anderem in Darmstadt, Stuttgart, Berlin und Frankfurt am Main, sollten folgen.

Ab Mitte der 1960er Jahre arbeitete er zudem für Film und Fernsehen. Christian Rode erlangte auch Rollen in internationalen Produktionen wie den Kriegsfilm “Brennt Paris?” mit Jean-Paul Belmondo oder “Die Akte Odessa” mit Jon Voight.

Im TV wirkte er bei einigen bekannten Serien-Produktionen mit, unter anderem “Die Wicherts von nebenan”, “Tatort”, “Detektivbüro Roth”, “Die drei Damen vom Grill”, “Es muss nicht immer Kaviar sein” oder “Ein Mann will nach oben”.

Seit 1966 arbeitete Herr Rode umfangreich in der Synchronisation und übernahm für mehr als 600 Filme Synchronrollen. Dabei lieh er seine markante Stimme Schauspielkollegen wie Michael Caine,
David Carradine, Rock Hudson, DeForest Kelley, Christopher Lee, Peter O’Toole, Anthony Perkins, Vincent Price, Omar Sharif, Ray Milland, Patrick Stewart und vielen anderen.

Außerdem war er als Nachfolger von dem 1985 verstorbenen Wolfgang Kieling die deutsche Stimme von “Bert” aus der “Sesamstraße”.

Seit den 1970er-Jahren arbeitete Christian Rode auch als Hörschauspieler.
Allein beim Label “Europa” waren es weit über 100 Produktionen: “Dämonenkiller”, “Die drei ???”, “Flash Gordon”, “Masters of the Universe”, “Karl May”, “Hui Buh”, “H.G. Francis Gruselserie”.

Aber auch für die Label “Titania Medien”, “Maritim”, “Lübbe” , “R & B Company” etc. war er ein sehr gefragter Darsteller.

Beim Label “DreamLand Productions” führte er als Erzähler durch diverse Folgen der Serie “DreamLand Grusel”

In den letzten Jahren hatten sich Christian Rode mit seinem Kollegen Peter Groeger in den Serien der Label “Maritim” und “Romantruhe Audio” durch ihre Interpretation des “Sherlock Holmes” und “Dr. Watson” in die Herzen vieler Hörspielfans gespielt.

In der “Christian Rode Sprecherschule” förderte er den Sprechernachwuchs.

Der plötzliche Tod von Christian Rode ist für jeden Hörspielliebhaber und Filmfan ein Schock.
Eine Stimme, die noch lange in unseren Ohren nachhallen wird. Einer der ganz Großen hat damit die Bühne verlassen und hinterlässt eine Lücke, die nicht zu schließen ist.

Unser Mitgefühl gilt nun der Familie von Christian Rode.
Wir als “Talker-Lounge” verbeugen uns und sagen “Danke”.
Ruhen Sie in Frieden Herr Rode.

5 thoughts on “Legende Christian Rode unerwartet verstorben.”

  1. Ich bin zutiefst erschüttert. Die Sherlock Holmes Hörspielreihe ist für mich lebenswichtig. Ich bin wirklich traurig vom Tod der Beiden zu hören. Meinen tiefsten Respekt vor dieser ikonischen Stimme! RIP

  2. Ich nehme mal an dass es stimmt, wenn dem tatsächlich so ist dann ist es sehr sehr schade. Gerade als Hörspielfan wird er mir immer als Sherlock Holmes oder auch aus Gabriel Burns in Erinnerung bleiben.

    1. @Flo: Vielleicht hat dein Browser einfach nur ein Cache-Problem. Bei mir steht das er tot ist und leider stimmt das auch. Es wurde auch von vertrauten Leuten bestätigt, wie z. B. der Sprecherschule Christian Rode, die ja als Ehrenauszeichnung seinen Namen trägt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.