Kill Shakespeare – Vom Comic zum Hörspiel

Wie bereits mit Locke & Key von Joe Hill veröffentlichte Audible eine weitere Comic-Serie aus dem Hause IDW Publishing – Kill Shakespeare. Kann Shakespeare als Hörspiel überhaupt funktionieren? Für alle, die sich dem Hörspiel nicht stellen wollen nur weil der Name eines der größten Dichter der Geschichte draufsteht sei gesagt, dass man kein Kenner oder Liebhaber seiner Stücke sein muss. Ich selber kenne die Werke nur sehr grob und oft auch nur vom Namen her. Inwieweit die Figuren in Kill Shakespeare sich von denen in den Werken des Dichters unterscheiden kann ich leider nicht sagen. Kenner der Materie könnten vielleicht ein Urteil dazu abgeben.

Von Zeichnungen mit Sprechblasen
William Shakespeare ist wohl einer der brillantesten Lyriker der Geschichte. Was würde passieren wenn plötzlich seine geschaffenen Figuren danach streben ihn tot zu sehen? Genau dieser Frage haben sich Anthony Del Col und Conor McCreery in der zwölfteiligen Comic-Serie Kill Shakespeare gestellt. In Zusammenarbeit mit Andy Belanger als Zeichner, Ian Herring als Colourist und Kagan McLeod, zuständig für das Cover, wurde 2010 bei IDW Publishing die Serie Kill Shakespeare veröffentlicht. Leider haben es die Comics noch nicht nach Deutschland geschafft, so dass man sie nur auf englisch lesen kann.

Die Geschichte bekommt ihre Stimmen
Im November 2016 veröffentlichte nun Audible das dazu passende Hörspiel zum Comic Kill Shakespeare. Hierfür konnten Sprecher wie Andreas Fröhlich und Jens Wawrczeck bekannt von Die drei Fragezeichen, Lutz Mackensy, unter anderem Erzähler von Die fünf Freunde, und Santiago Ziesmer, die deutsche Stimme von Spongebob Schwammkopf, gewonnen werden. Auch die Stimmen von Vlad Chiriac (Hamlet), Greta Galisch (Julia), Traudel Sperber (Lady Macbeth) gehören zu den, übrigens sehr gut ausgewählten, Cast von Kill Shakespeare.

HamletVlad Chiriac
Julia Capulet (alias Kate)Greta Galisch
Lady MacbethTraudel Sperber
Richard IIIJens Wawrczeck
FalstaffAxel Lutter
IagoJan Uplegger
MacbethGötz Schubert
OthelloUrs Winiger
OthelloManuel Kressin
Shakespeare / ErzählerPeter Weis
RomeoManuel Kressin
VaughanThomas Dehler
Hamlets VaterLutz Mackensy
PhilipMatthias Keller
HotspurSimon Derksen
HarcourtAndreas Fröhlich
Don JohnHanns Jörg Krumpholz
PuckSantiago Ziesmer
Hexe 1Katharina Koschny
Hexe 2Maja Maneiro
Hexe 3Anke Reitzenstein
Rosencrantz & AttendantFrank Leo Schröder

Die Regie führte bei Kill Shakespeare, wie beim bereits oben genannten Audible-Produktionen Locke & Key und Six Degress – Wege der Verschwörung, Kai Schwind. Dieser ist den meisten wahrscheinlich eher durch sein Hörspiel “Ferienbande” bekannt. Weiter arbeitete er mit an einigen Live-Shows von Die drei ??? mit (Der seltsame Wecker und Phonophobia. Beides mal Buch und Regie) und schrieb die Skripte für Team X-Treme und Die Alster-Detektive. Bei den beiden Lauscherlounge Live-Hörspielen Romeo & Julia und Das Lufer-Haus – die verschollenen Aufnahmen führte Kai Schwind ebenfalls wieder Regie und steuerte das Skript bei.

»Der Rest ist Schweigen!«

Das Leben ist eine Bühne… oder ein Brett
Nominiert wurde Kill Shakespeare 2011 für den Joe Shuster Award in der Kategorie “Herausragender Comic-Schriftsteller” und für den Harvey Award für die beste neue Serie. Den Preis konnte dann auch für den Harvey Award gewinnen.

Bereits wenige Monate nach der Veröffentlichung der Comics wurde Kill Shakespeare als Lesung mit dramaturgischer Darbietung der Soulpepper Theatre Company in Toronto aufgeführt. Die Erstaufführung war Teil des damaligen The Word Festivals.

Über Kickstarter wurde mittels Crowdfunding ein Brettspiel von IDW Games und Pandasaurus Games veröffentlicht. Damit ist Kill Shakespeare das erste Comic das mittels dieser Finanzierungsmethode das Licht der Welt erblicken durfte.

Große Geschichten ganz anders
Es beginnt mit einem Königsmord. Hamlets Onkel tötet dessen Vater und schickt Hamlet in die Verbannung. Auf dem Weg ins Exil nach England kommt das Schiff in einen schlimmen Sturm und der dänische Prinz erwacht als einzigster Überlebender an der Küste des Landes Illyria. Beherrscht wird das Land von König Macbeth und seiner Frau. Diese haben es bereits mit einer Rebellion und am Hofe selbst mit dem Emporkömmling Richard III zu tun. Auch Hamlet bleibt nicht verschont. So wird er für den sogenannten Schattenkönig gehalten und Lady Macbeth tritt mit einer Bitte an ihn heran:

»Befreit uns von der Tyrannei des William Shakespeares!«

Mit diesen Worten beginnt ein beispielloses Ränkespiel voller politischer Intrigen, mystischer Wesen und einer großen Liebe.

Dies ist natürlich kein Review zu Kill Shakespeare aber für mich waren die fast 9 Stunden Hörspiel wirklich sehr unterhaltsam und haben bei mir die Lust an einem weiteren Audible Hörspiel geweckt – Macbeth – Ein Epos. Ich hoffe dass sich dazu entschieden wird auch die beiden anderen Comics The Tide of Blood und The Mask of Night zu vertonen. Ich bin auf jeden Fall gespannt was uns hier in Zukunft erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.