Platz 3: Gottfried Kramer

Bildquelle: http://diedreifragezeichen.wikia.com

Gottfried Kramer wurde vermutlich am 03.08.1925 in Rowe (in Pommern) geboren.
Anderen Quellen zufolge soll er jedoch am 03.05.1925 in Hamburg geboren worden sein.
Bevor Kramer seine Schauspielausbildung bei Eduard Marks an der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater Hamburg absolvierte, war er zunächst als Vorschullehrer in Worpswede tätig. Sein Schauspieldebut gab Gottfried Kramer in Schleswig.
Anschließend spielte er lange Zeit in Hamburg Theater.

In den 1960er Jahren war Kramer in bekannten TV-Serien wie „Gestatten, mein Name ist Cox und „Hafenkrankenhaus“ zu sehen.
Da er meist nur kleinere Rollen bekam und der Erfolg ausblieb, verlagerte Gottfried Kramer seine Tätigkeiten vermehrt in die Synchronisation. Von dort war es dann nur ein kleiner Schritt zum Hörspiel.
Auch wenn wir es ihm gegönnt hätten, ein größerer Schauspieler zu sein, ist es für uns ein großes Glück…

Kramer synchronisierte für über 300 Filme und Serien verschiedene Schauspieler und wurde dabei oft auf Bösewichte besetzt. Dazu zählen natürlich Klassiker wie die Synchronisation von Marlon Brando in „Der Pate“ und „Apocalypse Now“
Aber auch als deutsche Stimme anderer bekannten Hollywoodschauspieler wie Burt Lancaster, Anthony Quinn, Humphry Bogart oder Chrisopher Lee konnte er mit seiner unver-kennbare Akzente setzen. In der Serie „Bonanza“ lieh Kramer ebenfalls diversen Schauspielern seine Stimme.

Bildquelle: www.sesamstrasse.de

Doch vor allem zwei Kultserien sind mit Kramer untrennbar verbunden. In „Knight Rider“ sprach er das „Wunderauto“ K.I.T.T. und in der „Sesamstraße“ die Puppe „Oskar aus der Mülltonne“.
Man erinnere sich nur an den wunderbaren Song „Ich mag Müll“.

<iframe width=”560″ height=”315″ src=”https://www.youtube-nocookie.com/embed/PFTFLsxgvJ4″ frameborder=”0″ allow=”autoplay; encrypted-media” allowfullscreen></iframe>

Aber natürlich auch Hörspielbereich verbinden wir Gottfried Kramer mit unvergessenen Rollen in Serien, oft vom Label „Europa“ So verkörpert er u.a.:

  • Java Jim („Die drei ???“ und der Phantomsee“)
  • Kapitän Haddock („Tim und Struppi“)
  • „Bodo, den Unsterblichen“ („Commander Perkins“)
  • Mer-Man („Masters of the Universe“)
  • Dr. Leopold Starky („Larry Brent“)
  • viele verschiedene Rollen in der „Gruselserie“

Er als ebenfalls als Erzähler der Hörspieladoption der Serie „Brave Star“ zu hören.
Weiterhin sprach Gottfried Kramer unter zwei Synonyme (Klaus Marwitz und Bernd Heise). Unter diesen Namen ist er in Folge 22 und 56 in der Hörspielserie „TKKG“ zu hören.

Unvergessen ist Kramer auch durch seine Synchronisation der beiden Schweinebrüder „Piggeldy und Frederick“ inkl. der Rolle des Erzählers in der gleichnamigen Zeichentrickserie.
Sie war in den 1970er und 80er Jahren in der Kinderserie „Unser Sandmann zu sehen“.

Abseits von Film, Fernsehen und Hörmedien ist uns die Stimme von Kramer aber auch noch im „Heide-Park“ in Soltau erhalten geblieben.
Wer mal genau hinhört wird ihn als Papagei Cora an der Wichtelhausenbahn uns als Maskottchen des Freizeitparks, dem Bären Wumbo, wiedererkennen!
Und wem das noch nicht reicht, der sollte seine Ohren im „Skyline Park“ spitzen.
Dort kann man Gottfried Kramer nämlich als alten Seemann am Eingang der mobilen Wildwasserbahn III von Löwenthal hören. Aber auch auf diversen Jahrmärkten hat er der einen oder anderen Attraktion seine Stimme geliehen.

Außer das Gottfried Kramer verheiratet war, gibt es nicht viel Privates über ihn zu lesen, da er sehr zurückgezogen lebte.

Gottfried Kramer verstarb mit 69 Jahren am 30.6.1994 in Hamburg.
Durch seine unverkennbare und einmalige Stimme werden wir ihn wohl nie vergessen.

Ihr wollt noch mehr über Gottfried Kramer erfahren? Dann hört doch mal was Henrike und André in unserer Talker-Lounge-Folge 109 über ihn zu erzählen hatten. Gottfried Kramer ist auch ein Mitglied unserer Hall of Fame.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.