Die Talker-Lounge 141

Titelbild der Talker-Lounge 141
Die Talker-Lounge 141

Mesdames et Messieurs, schön, dass Sie sich zu unserer “Talker-Lounge” 141 zusammengefunden haben.
Lange Zeit ist es her, dass wir unseren Abenteurer Phileas Fogg, seine Frau Aouda und deren Freund und Begleiter Passepartout auf ihren neuen Reisen beobachtet haben. Das wollen wir in dieser Folge ändern und deshalb verschlägt es uns in unserer 1. Rezension zum “Leuchtturm am Ende der Welt”.
In unserem Talk im Studio diskutieren wir darüber, ob die CD ein Auslaufmodell in Hörspielkreisen ist.
Ob wir uns auch ohne eine Frau in unserer Mitte benehmen können, wird in unserer 2. Rezension ersichtlich. Wir besprechen dort die Folgen 11 + 12 von Mark Brandis “Die Vollstrecker”.

Wir wünschen viel Spaß beim Hören.

Die Themen der Talker-Lounge 141:

  • Jules Verne – Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg – 006 – Der Leuchtturm am Ende der Welt (Rezension)
  • Hall of Fame – 041 – Marga Maasberg
  • Talk im Studio – 099 – Ist die CD in der Hörspielwelt mittlerweile ein Auslaufmodell?
  • Mark Brandis – 011 + 012 – Die Vollstrecker 1 + 2 (Rezension)
  • Die Kassettenkinder hören rein:
    • Rulantica – Die verborgene Insel
    • Kati & Azuro – 026 – Der Tattoo-Mann
    • Wetterleuchten – Ein dramatischer Zwischenfall für Kluftinger
  • Interview mit Martin Keßler
Martin Keßler Bildquelle: www.martinkessler.com

Das Team der Talker-Lounge Folge 141:

(VÖ Freitag 01.05.2020)

00:00:00 Intro
00:01:12 Begrüßung
00:01:12 Programmübersicht
00:02:41 Talker-Lounge in eigener Sache – Trailer 1
00:03:36 Jules Verne – Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg – 006 – Der Leuchtturm am Ende der Welt (Inhaltsangabe)
00:06:25 Jules Verne – Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg – 006 – Der Leuchtturm am Ende der Welt (Rezension)
00:36:20 Talker-Lounge in eigener Sache – Trailer 2
00:37:07 Hall of Fame – 041 – Marga Maasberg
00:48:00 Talker-Lounge in eigener Sache – Trailer 3
00:48:41 Talk im Studio – 099 – Ist die CD in der Hörspielwelt mittlerweile ein Auslaufmodell?
01:15:02 Talker-Lounge in eigener Sache – Trailer 4
01:15:35 Therese verabschiedet sich
01:16:54 Mark Brandis – 011 + 012 – Die Vollstrecker 1 + 2 (Inhaltsangabe)
01:19:40 Mark Brandis – 011 + 012 – Die Vollstrecker 1 + 2 (Rezension)
01:34:43 Talker-Lounge in eigener Sache – Trailer 5
01:35:32 Die Kassettenkinder hören rein
01:42:55 Talker-Lounge in eigener Sache – Trailer 5
01:43:36 Interview mit Martin Keßler
02:10:33 Talker-Lounge in eigener Sache – Trailer 6
02:11:52 Verabschiedung
02:12:33 Outtakes 140
02:19:25 Ende

Diesen Podcast findet ihr auch bei Deezer, iTunes, podcast.de, YouTube oder direkt als Feed.

4 thoughts on “Die Talker-Lounge 141”

  1. Als Kassettenkind sammle und höre ich Hörspiele seit mehr als 40 Jahren. Für mich sind Hörspiele auch kein Unterhaltungs-Nebenprodukt sondern ein wesentlicher Bestandteil meiner Freizeitgestaltung. Deshalb ignoriere ich Veröffentlichungen, welche nur als Stream/Download erwerbbar sind. Ich vergleiche das auch gerne mit einem Briefmarkensammler: Würde es einem solchen Sammler ausreichen den Pdf-Scan der Marken zu betrachten? Mir ist bewusst, dass es in wenigen Jahren physische Tonträger nicht mehr geben wird. Ich werde dann nur mehr mit Radio-Hörspielen meine Sammlung erweitern. Aus diesem Grund habe ich die letzten Jahre damit verbracht alte Veröffentlichungen z.B. aus den 70er Jahren auf dem Flohmarkt zu erwerben, da diese bald so gut wie gar nicht mehr zu haben sein werden. Ein unersetzlicher Verlust; ich denke hier nicht nur an die großartigen Peter-Folken-Produktionen. Für mich ist es an der Grenze des erträglichen, wenn begonnene Serien (noch dazu kommentar- und ankündigungslos) nur mehr als Downloads weitergeführt werden (z.B. Danger oder Die größten Fälle von Scotland Yard usw.). Ich habe das aber zur Kenntnis zu nehmen. Jedenfalls sind Sammler-Editionen, wie sie derzeit auf Vinyl erscheinen, keine Alternative, da der Preis von rund 25 Euro pro LP kein adäquater ist und sich auch nur auf wenige Titel beschränken. Jedenfalls werde ich mich künftig daran gewöhnen müssen, mich beim Hörspiel-Konsum auf mein bisher aufgebautes Archiv zu begrenzen. In der Diskussion würde es ja auch schon angesprochen: Was ausschließlich auf Streaming-Diensten massenweise angeboten wird, hat in Summe keinen Wert und man ist vom Anbieter uneingeschränkt abhängig. Ich kann dann immer noch ins Regal greifen und mich auch am Artwork einer Veröffentlichung auf Tonträger erfreuen.

  2. Hallo Mirko!

    Ja, ich meinte Corona.
    Physische Datenträger sind leider (ich bin alt, ich mag Videos, DVDs, BulRays, Cds, Mcs… lieber als Downloads) seit Jahren auf dem Rückzug (einerseits ja auch aus Gründen der LAgerung und aus Umweltaspekten gar nicht so schlecht), und die Krise dürfte den Prozess beschleunigen, weil die Masse (also nicht die Hardcoresammler) jetzt auf Netflix und Spotify zurückgreifen. Da ich mehr Film- als Hörspielsammler bin, greife ich bei Hörspielen auch auf Downloads zurück (schon aus Platzgründen), wobei ich gerade die gute alte MC wieder entdeckt habe.

    Gruß
    Michael

  3. Hi!

    Leider wird die Krise physischen Datenträgern und dem Kino das Genick brechen.

    Wart ihr zu früh dran, um Matthias Grimm in die Hall of Fame aufzunehmen? Verdient hat es Orko aus dem Zauberland allemal…

    Danke, dass ihr euch in diesen schweren Zeiten die Zeit genommen habt!

    1. Hi Michael,
      ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du mit “Krise” Corona meinst und nicht die Lage der CD in der Hörspielwelt. Ich bin mit Dir vollkommen einer Meinung das es für die Kinos (vor allen die kleineren) sehr sehr schwer wird. Vor allen wenn man hört, dass z.B. “Universal” als Filmverleiher darüber nachdenkt Filme nicht nur exklusiv im Kino zuerst starten zu lassen sondern auch über Streamingplattformen.
      Warum die Krise dem phsischen Datenträger das Genick brechen wird kann ich aber nicht so ganz verstehen. Klar, Du kannst jetzt nicht unbedingt in einen der Läden gehen um Dir eine CD oder ähnliches zu kaufen. Aber Du kannst ja beim Online-Händler, deines geringsten Misstrauens, ein Medium bestellen. Am besten beim Herausgeber direkt, damit kann man sie auch am besten unterstützen. Dadurch kann der Datenträger weiter leben.

      Jupp, bei der Sendung waren wir zu früh dran für die Hall of Fame. Wir versuchen immer einen Vorlauf von 2 Sendungen zu haben. Wobei aber die Ideensammlung welcher verstorbene Sprecher in die HoF aufgenommen wird noch viel länger ist. Es sterben leider viel zu viele gute Sprecher viel zu schnell hintereinander. Klar kann man aus aktualität mal “relativ” spontan jemanden vor schieben (was ja auch schon gemacht wurde). Aber andererseits sollte man, den schon länger verstorbenen Leuten, die gleiche Ehre und Respekt zu teil werden lassen.
      Ich kann Dir zwar nicht versprechen ob und wann Matthias Grimm in die Hall of Fame aufgenommen wird, da hat das HoF-Team das letzte Wort, aber vielleicht fühlen die beiden sich ja ein wenig dazu motiviert, dank Deine Nachfrage 😉

      Nichts zu danken! Wobei…;-) Nein, spass beiseite. Ein Dank ist immer gern gesehen, aber wir machen dass gerne. Vor allen wenn ihr spass an den Sendungen habt.

      Gruß
      Mirko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.