Die Talker-Lounge 123

Bild einer Katze die bei einem Sonnenuntergang auf einem Baum ohne Blätter sitzt

Die Talker-Lounge 123 – Ricky, der Hengst

Die Talker-Lounge 123: Der schöne Sommer ist vorbei und der Herbst hat begonnen. Da sich Erwin gerade etwas Urlaub genehmigt, müssen unsere Talker-Lounger selber das Laub, welches vor dem Studio liegt, aufsammeln. Dabei bekommen sie mit, wie sich Ricky mit der Katze von Ihrem neuen Nachbarn anlegt. Wie wird der Nachbar reagieren? Laßt euch überraschen.

Die Themen der Talker-Lounge-Folge 123

    • Ricky, der Hengst (Mehrteiliger Sketch)
    • ContamiNation Z – 002 Gejagt (Rezension)
    • Talk im Studio – Ein neues Hörspielmagazin betritt die Bühne
    • Jack Slaughter – 011 Im Haus des Todes (Rezension)
    • Die Kassettenkinder hören rein… Kati & Azuro – 020 Geheimnis unterm Eulennest / Dreamland Grusel – 036 Galgendorf / Leo und die Abenteuermaschine – 005 Leo und die Mondlandung
    • Hall of Fame – 024 Manfred Steffen
    • Interview mit Bert Stevens
    • Outtakes & Best of 123
Bild von Bert Stevens

Bert Stevens Bildquelle: www.bert-stevens.de

Das Team der Talker Lounge Folge 123

(VÖ 09.11.2018)

00:00:00 Ricky, der Hengst (Teil 1)
00:02:20 Intro
00:03:34 Begrüßung
00:06:19 Programmübersicht
00:07:36 Talker Lounge in eigener Sache – Trailer 1
00:08:15 ContamiNation Z – 002 – Gejagt (Inhaltsangabe)
00:09:55 ContamiNation Z – 002 – Gejagt (Rezension)
00:36:32 Ricky, der Hengst (Teil 2)
00:39:13 Talker Lounge in eigener Sache – Trailer 2
00:39:45 Talk im Studio – Ein neues Hörspielmagazin betritt die Bühne
01:04:28 Talker Lounge in eigener Sache – Trailer 3
01:04:57 Ricky, der Hengst (Teil 3)
01:07:49 Talker Lounge in eigener Sache – Trailer 4
01:08:46 Jack Slaughter – 11 – Im Haus des Todes (Inhaltsangabe)
01:11:07 Jack Slaughter – 11 – Im Haus des Todes (Rezension)
01:35:46 Talker Lounge in eigener Sache – Trailer 5
01:36:22 Die Kassettenkinder hören rein… Kati & Azuro – 020 Geheimnis unterm Eulennest / Dreamland Grusel – 036 Galgendorf / Leo und die Abenteuermaschine – 005 Leo und die Mondlandung
01:43:13 Hall of Fame – 024 Manfred Steffen
01:53:47 Talker Lounge in eigener Sache – Trailer 6
01:55:07 Interview mit Bert Stevens
02:54:10 Ricky, der Hengst (Teil 4)
02:55:30 Talker Lounge in eigener Sache – Trailer 7
02:56:06 Verabschiedung
03:00:12 Outtakes & Best of 123
03:07:15 Ende

Diesen Podcast findet ihr auch bei Deezer, iTunes, podcast.de, YouTube oder direkt als Feed.

16 thoughts on “Die Talker-Lounge 123”

  1. Ich als Chef des Projektes “Talker-Lounge” danke euch erst einmal für die konstruktive Kritik.

    In den letzten Jahren haben Marc, Sven und Xenia das Projekt maßgeblich mitgestaltet.
    Ich danke jedem Einzelnen, der in der Vergangenheit an diesem Projekt gearbeitet hat.

    Um die Streichungen im Programm zu verstehen, müsste man auch die Hintergründe kennen. Es ist einfach so, dass aktiv derzeit nur 8 Leute am Projekt arbeiten. Der Ausstieg von Marc und Xenia hat gesundheitliche Gründe, die ich hier nicht weiter erläutern werde und welche so zu akzeptieren sind. Svens Ausstieg hat berufliche Gründe, jedoch wird er hier und dort gelegentlich weiterhin in den Sendungen zu hören sein. 
    Auch hat uns z.B. Oliver im Sommer leider verlassen müssen, der redaktionell umfangreich tätig war.

    Derzeit ist es so, dass ein Cutter allein die ganze Sendung final schneidet und zusammenfügt. Um die Cutter hier zu entlasten sind Teile entfernt und vereinfacht worden. Mit dem Weggang Xenias sind daher auch die News weggefallen.
    Die Interviews hingegen unterliegen anderen Richtlinien und werden nicht von unseren Cuttern geschnitten, sondern fertig ins Programm eingefügt, daher macht es keinen Unterschied, ob sie länger sind oder kürzer, nur um noch die News mit ins Programm nehmen zu können.
    Das Problem ist hier nur, dass die News kurzfristig geschrieben, eingesprochen und  geschnitten werden müssen, damit sie rechtzeitig in die Sendung kommen. 
    Da es hier im Bereich “Cutter” an Personal fehlt, ist es derzeit nicht umsetzbar. Was uns hier hauptsächlich fehlt sind noch Cutter, die das Team unterstützen und ihm zuarbeiten.

    Ich würde euch auch bitten, bevor ihr Kommentare abgebt, die Fakten zu kennen und nicht einfach nur falsche Dinge oder Halbwahrheiten zu verbreiten. Denn auch dies führt dazu, dass Leute, die am Projekt arbeiten, ihre Arbeit einstellen und dies das weitere Bestehen des 
    Projektes gefährdet. Für konstruktive Kritik sind wir allerdings immer offen.

    Wer jetzt meint, deswegen den “Ohrcast” hören zu müssen, dem kann ich nur sagen: “Gern doch”. Ich selbst höre ihn auch, man bedenke jedoch, das Argument ist ein sprichwörtlicher Vergleich wie mit den Äpfel und Birnen…

    Zum Schluss sei noch gesagt, dass es absolut unfair ist auf die Macher des Podcasts einzudreschen ohne zu wissen wieviel Arbeit und Mühe jeder Einzelne, für dieses, für euch kostenlose Projekt aufbringt, um es in der derzeitigen Form weiterzuführen.

    Eure Bewerbungen als Teammitglied nehme ich gern unter info@talker-Lounge entgegen.

  2. Ohje wenn ich das schon höhre. Hört oder besser gesagt, lest und versteht ihr eigentlich was Terese hier schreibt,. Mir kommt es so vor als wenn ihr die Beweggründe ignoriert und immer nur sagt wenn die Qualität nicht mehr stimmt, das die Talkerlounge es besser ist zu beenden oder ich kündige mein Abbo.

    Klar wer man nur aufs streamen fixiert ist und alle anderen Möglichkeiten aus „Bequemlich-keit“ ignoriert, ist das sehr verständlich. Doch dafür kann die Talkerlounge nichts. Wozu dann die ganze Mühe mit der Website?????

    Es gibt Menschen die gerne auch etwas für das Auge haben wollen und gerne lesen.
    IHR SEHT NUR EUCH. Das ist egoistisch.
    Und kommt hier nicht mit irgendwelchen Serien wie Lindenstraße. Inforrniert euch gefälligst weshalb sie 2020 eingestellt wird. Aber wahrscheinlich habt ihr nur die Überschrift gelesen, irgendwas von Audionachricht gestreamt und nun wisst ihr Bescheid.

    Konstruktiv ist etwas ganz anderes! Hier lese ich kaum Kritiken oder wie wäre es wenn ihr bei der Talkerlounge mithelft damit sie in gewohnter erscheint. Die Talkerlounge ist ein reines Freizeitprojekt
    und lebt auch von Leuten die gerne aktiv mitmachen wollen. Ihr jammert echt auf hohen Nievau.

    1. Da fällt mir echt die Kinnlade runter, wie man seine Hörer so anschnauzen kann und sie als faul und egoistisch hinzustellen, die nur Konsumieren möchten.

      Als Kellner kann ich den Gast in unserem Restaurant auch nicht sagen, dass er doch dann gefälligst mit anpacken soll in der Küche, wenn ihm das Essen nicht schmeckt.

      Was ist daran nicht verstehen oder nicht konstruktiv, wenn eure Hörer sagen, sie vermissen Xenia mit ihren News, da nicht alle hier auf der Seite News mitlesen? Wenn das nicht konstruktiv ist, dann seid ihr in meinen Augen nicht kritikfähig. Ich bin gespannt, wann hier Kommentare gelöscht oder gesperrt werden.

      Lernt ihr erstmal mit Kritik umzugehen und zu begreifen was die Menschen möchten, anstatt sie niederzubrüllen, weil euch ihre Meinung nicht gefällt. Sehr unsympathisch.

      Und eher seid ihr doch diejenigen, die hier rumjammern, dass ihr nur ein Freizeitprojekt seid und die ganze Arbeit nicht schafft. Wie viel seid ihr ? 2-3 Leute…….ach,ne….nur 12, wie ich in eurer Teamübersicht sehe………… Ja,ne is klar…….

      1. Mag sein das meine Worte etwas hart waren, aber Tatsachen sollte man nicht aus den Augen verlieren!
        Wenn alles gut läuft dann loben alle, „Ach wie toll“ und jubeln einem hoch, doch wenn es Probleme gibt, dann heißt es auf einmal. „Dann hört doch auf“, „Jetzt werde ich euch nicht mehr hören“ oder so wie Du, „Ach ihr seit ja nur ein paar Leute. Ja kein Wunder das euch die arbeit über den Kopf wächst.“
        Das sind Aussagen, von denjenigen die keine Ahnung haben. Was steht euch zu auf einmal mit dem Finger auf die Talkerlounge zu zeigen und ungerechterweise zu urteilen???
        Da fällt mir ein gutes Zitat ein:
        „Als sie ihn nun beharrlich so fragten, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie. (Jesus)

        Das Du und die meisten das nicht verstehen, kann ich gut verstehen, wenn man nicht nach-denkt, was so ein Projekt eigentlich bedeutet und für wen das alles gemacht wird. Für uns alle!!!

        Aber anstatt hier zu jammern fragt doch bei der Talkerlounge nach in wie weit ihr helfen könnt. Wahrscheinlich wisst ihr das nicht, aber hier werden immer nette und hilfsbereite Men-schen gesucht die in der Redaktion, beim Cuttern, Rezensionen schreiben oder beim recher-chieren zu den News helfen wollen.

        Und noch etwas. Nicht die Talkerlounge, sondern ich habe das geschrieben. Lesen und ver-stehen. Jetzt solltest du dich bei der Talkerlounge entschuldigen.

        1. Frank, jetzt zitierst du hier schon aus der Bibel? Merkst du gar nicht, wie du dich hier blamierst, hier von Sünde zu reden? Was erdreistet du dich mit den Fingern auf die Leute hier zu zeigen, weil diese es wagen konstruktive Kritik üben? Sie haben die Courage zu äußern, weswegen sie die Talker-Lounge nicht mehr so toll finden. Das ist doch schon Hilfe und die Talker-Lounge hat die Möglichkeit darauf zu reagieren und den Podcast zu optimieren. Schlimmer ist es nichts zu sagen und das Ding einfach auf dem Ipod zu löschen. So besteht immer noch die Chance es zu verbessern, anstatt sich wundern, warum die Hörer scharenweise davon laufen. Und wenn du Schlaumeier dich so auskennst und alles besser weißt, da fragen wir uns, warum steigst du dann nicht bei der Talker-Lounge ein und hilfst den 12 Leuten?

          Es ist nun mal so, wenn ich etwas in ein Geschäft nicht bekomme, gehe ich bestimmt nicht zum Marktleiter und frage ihn, ob er mich einstellt. Nein, dann gehe ich in ein anderes Geschäft. Sowas muss sich kein Hörer vorhalten lassen.

          Zu Cathleen,
          Dann hast du die Kommentare von Therese oder Frank nicht gelesen, oder?

          Therese jammert rum, es ist nur ein Freizeitprojekt und 12 (!!) Leute schaffen die Arbeit nicht mehr, weil nur 2-3 andere Leute gegangen sind.

          Frank schnauzt die Leute hier an keine Ahnung zu haben und sie sich bei der Talker-Lounge entschuldigen sollen.

          Und wenn die Interviews so lang sind, dann macht man sie eben nicht mehr so lang. Wir müssen Sprecher XY nicht eine Stunde lang zu hören, der dieselben Standardfragen beantwortet, welche 20 anderen vorher auch schon gestellt wurde. Die meisten Interviews der letzten Zeit überspringen wir nach 30 Minuten, weil eigentlich immer dasselbe gefragt wird.

          Vielleicht sollte man die Interviews mit 30 Minuten kürzer halten, anstatt eine Stunde und dafür die 5 Minuten-News zu opfern. Denn die News gehörten früher schon zum festen Bestandteil der Sendung, bevor es überhaupt Interviews gab.

          Aber wir denken, es geht den Leute nicht nur allein um die News. Sie wollen einfach Xenia zurück.

          Peter & Susanne aus Holland

      2. Mir fällt die Kinnlade runter, wenn ich Deinen Kommentar lese Leo Witti. Wer hat hier irgendwen angeschnauzt oder jammert hier herum? Meiner Meinung nach Niemand!

        Terese schrieb lediglich, dass es die News aufgrund der Personalumstellung aktuell nicht im Podcast gibt, da die Talker-Lounge sich aufs Rezensieren und die tollen Interviews fokussiert hat.

        Du benutzt den Vergleich mit einem Restaurant, wenn dort plötzlich mehrere Köche kündigen und nicht direkt Ersatz eingestellt werden kann, dann wird es eben eine abgespeckte Version der Speisekarte geben. Das Restaurant wird deshalb ja nicht direkt geschlossen.

        Haben wir uns eigentlich mal Gedanken gemacht, wieviel Zeit das Team neben ihrem realen Leben in dieses Hobbyprojekt investiert? Bei der Suche nach Cuttern steht: Produktionszeit ca. 5-6 Wochen pro Folge. Die Interviews sind ja immer ziemlich lang und müssen geführt werden, damit wir tolle Informationen aus der Hörspielwelt erhalten. Ich finde das Team macht eine tolle Arbeit, auch wenn es hier hin und wieder Meckereien gibt.

        Liebe Grüsse C.

  3. Ich glaube, hier ist etwas völlig falsch verstanden worden: Es gibt die News in der Sendung nicht einfach nur deshalb nicht mehr, weil wir das wollen, sondern hauptsächlich weil es personell derzeit einfach nicht mehr zu leisten ist. Ich habe in meinem letzten Kommentar schon angedeutet, dass die Talker-Lounge, neben allem Spaß, auch sehr viel Arbeit macht. Wir sind, wie ihr nun ja mitbekommen habt, weniger Leute als bisher. Und diese Leute können nicht, vom Umfang her, das Gleiche leisten wie die bisherige Besetzung. Jeder, der uns unterstützen will und sich z.B. um Schneiden und News mit kümmern möchte, ist herzlich Willkommen. Dann ist es vielleicht perspektivisch auch mal wieder möglich, die News mit in die Sendung zu nehmen.
    Natürlich finden wir es schade, wenn wir Hörer verlieren und natürlich möchten wir uns auch bemühen, auf Wünsche einzugehen. Wir können aber nur das machen, was auch für uns möglich ist. Im Übrigen war die Talker-Lounge schon immer in erster Linie eine Rezensionsshow. Alles Andere kam hinzu. Die Rezensionen sind sozusagen das Kerngeschäft der Talker-Lounge. Die Interviews sind inzwischen sicher zum zweiten Schwerpunkt geworden.
    Ich hoffe, dass ihr die Hintergründe nun etwas besser verstehen könnt.

    1. Es gibt eine schöne Redewendung: ” Wenn es am schönsten ist, sollte man aufhören. ” Uns scheint es so, als habt ihr den Punkt des Absprungs verpasst, wenn ihr die Talker-Lounge nicht mehr in der Qualität und Umfang anbieten könnt, wie die Hörer euch lieben gelernt haben. Dann sollte man wirklich ans Aufhören denken. Alle großen Dinge gehen mal zu Ende: “Wetten daß ?!” oder nun die “Lindenstrasse”. Dann soll man besser in Würde abtreten, anstatt sein eigenes Denkmal zu demontieren. Peter & Susanne aus Holland

  4. Schön, dass ihr Xenia, Marc und Sven gerne gehört habt. Auch wir finden es schade, dass die drei sich dazu entschieden haben, die Talker-Lounge zu verlassen.
    Aber persönliche Interessen und Lebenssituationen verändern sich nun mal, was schon immer zu personellen Wechseln in der Talker-Lounge geführt hat, die
    ja ein reines Freizeitprojekt ist und für alle Beteiligten nicht nur viel Spaß, sondern auch viel Arbeit bedeutet.
    Wir haben uns dazu entschlossen, dass mit dem Weggang von Xenia (bis auf Weiteres) auch keine News mehr in der Sendung zu hören sind, weil wir einige
    News auch auf unserer Website veröffentlichen und personell von uns derzeit auch nicht mehr alles leistbar ist. Sabrina hat die Talker-Lounge übrigens nicht verlassen, sondern befindet sich in der Babypause, was wir
    in den Sendungen auch gesagt haben.
    Silke, Was genau wünschst du dir denn anders bei der Gestaltung unserer Website?

    1. Therese, dann müsst ihr aber am Ende euch nicht wundern, wenn ihr demnächst einen ganzen Teil Hörer verliert. Ich und zwei andere Freundinnen sind Stammhörer der Talker-Lounge. Eine der beiden hat nun das Abo der Talker-Lounge gelöscht, weil es keine Xenia-News mehr gibt. Die andere denkt darüber nach. Denn beide schauen nie auf diese Seite und haben die Talker-Lounge über eine App gestreamt. Also lesen sie hier keine News, sondern hören sie in der Sendung, im Gegensatz zu mir. Ich bin fast jeden Tag hier und lese gerne die News.
      Ihr geht von dem Standpunkt aus, alle eure Hörer hätten das gleiche Internetverhalten und würden hier jeden Tag News lesen. Einige werden das nicht tun, sondern streamen den Podcast wie Paddy nur. Diese stoßt ihr nun vor den Kopf, wenn ihr denen nun das wegnehmt, weswegen sie die Talker-Lounge seit Jahren abonniert haben “wenn ihr News wollt, dann schaut auf unsere Seite”.

      Zu Frank: Die Leute sind schon konstruktiv und schreiben was sie wünschen im Podcast. Aber dann müsst ihr selbst auch in der Lage sein es anzunehmen und zu akzeptieren was eure Hörer wollen. Ansonsten werden treue Stammhörer nicht mehr einschalten, wenn genau das ersatzlos gestrichen wird was die Talker-Lounge über Jahre weg populär gemacht hat.

    2. Therese Verzeihung, aber kennst du eure eigene Seite nicht? Ich meine die regelmäßige Umgestaltung der Webseite zu besonderen Anlässen. Gerade jetzt zu Weihnachten habt ihr sie auf andere Farben und Motiven geändert. Euer Logo wurde weihnachtlich geschmückt. Oder zu den Thementagen. Bei den letzten Thementagen wurde nicht mal die Seite verändert. Das fand ich schön und war immer was fürs Auge. Das vermisse ich.
      Oder als kürzlich Helmut Winkelmann verstarb, hätte ich erwartet ihr würdet ihm zu Ehren 2-3 Tage, wie bei anderen Sprechern zuvor auch die Webseite zu seinem Tode anpassen.

  5. Also ich finde es schon schade wenn diese Personen nun gehen. Über euren Mark habe ich immer sehr viel gelacht, wenn er sich mit Florian einen Schlagabtausch geliefert hat. Ich bin beruflich viel mit dem Auto unterwegs in der Schweiz und höre mir viele Podcasts und Hörspiele an. Die Hörspiele, die der Sven für gut bewertet hat sind dann auch bei mir im Auto gelaufen. Ich habe auch nicht die Zeit mich über Neuigkeiten von Hörspiele zu informieren im Netz. So fehlt mir die Zeit News auf eurer Seite oder Facebook anzuschauen, oder das Netz zu durchsuchen. Ich bin heute auch gerade das zweite Mal hier in 3 Jahren. Den Podcast habe ich mir immer über iTunes geladen. Da war es perfekt für mich wie Xenia alle 4 Wochen eine Zusammenfassung präsentiert hat, was in der Hörspiele-Szene passiert ist. Besser geht es nicht für jemanden der selbst wenig Zeit zum Surfen im Netz hat. Da das nun wegfällt, werde ich die Talker-Lounge dann wohl nun nicht mehr abonnieren und eher zum Ohrcast wechseln.

    1. ist es nicht so das die Talkerlounge gerade jetzt deine Unterstützung braucht? Es ist immer so einfach zu sagen “Schade, aber nun da das und jenes sich ändert interessiert es mich nicht mehr.”
      Veränderungen kommen immer wieder mal vor auch wenn es einem schwer fällt. Marc, Xenia oder Sven waren nicht die einzigen die sich von der Talkerlounge verabschiedet habe. Vielleicht solltest du oder all die andern ein wenig mehr Verständnis entgegenbringen. Jeder hat seine gründe weshalb er nicht mehr weitermachen will. Alle haben die Talkerlounge dahingebracht wo sie Heute steht. Dafür solltet ihr Dankbar sein. Hört euch die nächsten Folgen erst einmal an und nicht gleich jetzt kehre ich der Talkerlounge den Rücken. Vielleicht wäre konstruktive Kritik besser angebracht.

  6. Nichts im Leben ist für immer und ewig. Es gibt niemanden der für immer einen Podcast macht. Auch die Drei Fragezeichen hören irgendwann auf. Doch im Grunde ist meist das Geschrei groß und Weltuntergang.
    Viele finden es Schade weil man sich an all die Stimme gewöhnt und lieb gewonnen hat, doch denkt an Sherlock Holmes, Christina Rhode, oder Peter Passetti u.s.w. Obwohl viele gesagt haben es ist nicht das selbe, geht es dennoch weiter. Eben etwas anders. Ob nun positiv oder negativ muß jeder für sich selber entscheiden.
    Bei Sven würde ich sagen, er hat doch schon lange in keiner TalkerLounge Story mitgewirkt. Hat sich da jemand darüber aufgeregt??? Neee *Seufz* Es ist immer das selbe…….

  7. Warum sind die Nachrichten mit Xenia denn wieder aus der Sendung gefallen? Sie soll bitte unbedingt weiter machen. Ich habe ihre Stimme sehr gerne gehört. Auch der sympahtische Sven wird mir fehlen. Er hat eine wunderbare warme Klangfarbe gehabt, in seiner Art, wie er die Hörspiele bewertet hat. Er hat mit seiner Meinung immer recht gehabt. Aber sehr vermissen werde ich den Mark, mit seinen coolen, kernigen Sprüchen. Ohne ihn wird Talker-Lounge sein wie DSDS ohne Bohlen. Mit dem Weggang dieser Leute wird die Talker-Lounge ihren Zenit überschritten haben. Ich gebe der verbliebenen Crew und der neuen Moderatorin aber eine Chance und entscheide nach der nächsten Folge, ob ich weiter dabei bleibe. Berti

  8. Hey Leute, das ist jetzt nicht Euer Ernst, oder ?!?!?!

    Xenia, Marc und Sven verlassen alle zusammen die Talker-Lounge? Das ist wie ein Erdrutsch. Ausgerechnet alle meine Lieblingstalker auf einmal ???? Das ist eine Katastrophe! Letztens erst Jan und Sabrina und nun das ?! Wie soll die Talker-Lounge weitergehen, wenn die Ikonen gehen, welche das Projekt am Meisten geformt haben??? Es ist das Selbe, als würden Rohrbeck & Co. bei den drei Fragezeichen aussteigen. Ich befürchte dann ist die Talker-Lounge nun am Ende. Erste Anzeichen habe ich letztens schon kritisiert (Fehlende Xenia News, lieblose Webseitengestaltung, Sabrina weg, Jan weg). Selbst wenn die Sendung weiter läuft, sind genau die Leute weg, auf die ich am meisten alle 4 Wochen gefreut habe. Ich befürchte ich werde schnell die Lust verlieren. Zwar macht die neue Moderatorin einen guten Job. Aber ob das, neben meinem letzten verbliebenen Favoriten Florian ausreicht mich weiter zum Einschalten zu bewegen, wage ich stark zu bezweifeln. Dazu hinterlassen Xenia, Sven und Marc eine zu große Lücke. Ich danke den dreien dennoch für viele schöne Podcast-stunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.